Fahrsicherheit kann man erlernen
Fahrsicherheit kann man erlernen 

Chronologie der "Kaiserkuhle"

Wie entstand der Name Kaiserkuhle?
vor dem 2. Weltkrieg wurde dort wo jetzt die Verkehrsübungsanlage ist, von den Bauern eine "Mergelkuhle" errichtet, aus der sie Material entnahmen, um Schlaglöcher und ausgefahrene Rinnen in den Feldwegen zu reparieren. Dieser "Steinbruch" hatte die Flurbezeichnung "An der Kaiserkuhle"!!! Dieser Flurnamen wurde für das Gemeinschaftsprojekt der MSF Warstein und des MSC Bergstadt-Rüthen übernommen.
*von Seiten des MSF-Warstein

1975

Erste Planung über eine Übungsanlage *

1979

Diskussion und Abwägung einer Zusammenarbeit mit dem MSC Rüthen bezüglich eines Übungsgeländes *

1980

In der 3. Mitgliederversammlung wurde über den Kauf eines Übungsgelände entschieden. Es fand eine gemeinsame Besichtigung mit dem ADAC statt, um weitere Baumaßnahmen zu besprechen. *

1983

Baugenehmigung für das Verkehrsübungsgelände Kaiserkuhle in Rüthen

1986

Baubeginn an der Verkehrsübungsanlage im August

1987

Am 16. und 17. Mai Eröffnung der Verkehrsübungsanlage Kaiserkuhle in Rüthen als Gemeinschaftsprojekt des MSF Warstein und des MSC Bergstadt-Rüthen

Weitere Bilder in der Bildergalerie

1988

Einführung von Sicherheitstrainings für Autos in der Kaiserkuhle

1989

Bau der Schulungsräume an der Kaiserkuhle

1992

5-jähriges Jubiläum der Kaiserkuhle

Weitere Bilder in der Bildergalerie

1993

1. Warsteiner ADAC-Kartrennen in der Kaiserkuhle *

2000

Die Kaiserkuhle geht online! (design by Dieter Sommer)

2003

Wir erhalten die Genehmigung zur Durchführung von Motorsport nach dem BImSchG vom StUA Lippstadt, gegen die beim RP in Arnsberg Widerspruch eingelegt wird.

 

Wir dürfen jedoch unter dem Titel der sofortigen Vollziehung, der die Aufhebung der aufschiebenden Wirkung bewirkt, diese Genehmigung leben.

Die Webseite der Kaiserkuhle erscheint nach Webmaster Wechsel in einen Neuem Glanz! (www.ms-nwd.de)

100-jahr Feier ADAC Westfalen

Weitere Bilder in der Bildergalerie

2005

Wir lassen uns nach ISO 9001 Zertifizieren.

P. Tembusch (Verkersübungsanlage Kaiserkuhle) / U. Köhler, Auditor im Auftrag der DEKRA-ITS

2006

Die Klage gegen die Genehmigung des StUA wird vom Verwaltungsgericht in Arnsberg zu Gunsten des StUa entschieden. Die Kosten tragen zur Hälfte wir.

 

Hiermit erlangt die Motorsportgenehmigung des StUA nach dem BImSchG Rechtskraft.

2007

Es wurde Zeit, die Webseite der Kaiserkuhle neu erscheinen zu lassen!

2008

Zulassung durch die IHK in Arnsberg als Prüfungsgelände zur Abnahme von

Führerscheinprüfungen für Busse und LKW


Zulassung durch die Bezirksregierung Arnsberg als Ausbildungsstätte nach den

Berufskraftfahrer Qualifikations Gesetz (BKrFQG)

2009

Es wurde Zeit, die Webseite der Kaiserkuhle neu erscheinen zu lassen!

2011

Es wurde Zeit, die Webseite der Kaiserkuhle neu erscheinen zu lassen!

2012

Es ist endlich soweit unsere Verkehrsübungsanlage wird zu einem ADAC Fahrsicherheitszentrum ausgebaut. Pünktlich am 11.12.2012 um 12:00Uhr war es so weit.

Gisbert Frisse (MSC Bergstadt-Rüthen), Hubert Sauerborn (Orstvorsteher Stadt Rüthen), Bernhard Jühe (MSF Warstein), Peter Weiken (Bürgermeister Stadt Rüthen), Klaus-Peter Reimer (Vorsitzender ADAC Westfalen) und  Thomas Oehler (Vorstand Technik, ADAC Westfalen) setzen den ersten Spatenstich.

 

Durch den Ausbau verdoppelt sich für uns die Übungsfläche. Dort können wir in Zukunft Sicherheitstrainings für Auto-, LKW-, Bus- und Motorradfahrer anbieten. Neu gebaut werden u.a. eine abschüssige Fläche mit anschließender Kurve und Wasserhindernisse. Die Arbeiten sollen für die ersten Trainings im kommenden Jahr voraussichtlich im Sommer abgeschlossen sein

2015

Die Arbeiten sind beendet.

2017

Wenn sie etwas für unsere Chronik haben sollten?

Kein Problem wir nehmen es gerne.

Mail an: mschloeffel@ms-nwd.de / Kennwort: Chronik Kaiserkuhle

WetterOnline
Das Wetter für
Rüthen
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fahrsicherheits-Zentrum Kaiserkuhle Impressum